Das Buch

»DER GLAUBE WÄCHST NICHT IM HAUS DER SICHERHEIT.«
WILLIAM PAUL YOUNG

Vor Jahren ist Mackenzies jüngste Tochter verschwunden. Ihre letzte Spur fand man in einer Schutzhütte im Wald – nicht weit vom Campingort der Familie. Vier Jahre später, mitten in seiner tiefsten Trauer, erhält Mackenzie eine rätselhafte Einladung in diese Hütte. Ihr Absender ist Gott. Trotz seiner Zweifel lässt sich Mackenzie auf diese Einladung ein. Eine Reise ins Ungewisse beginnt. Was er dort vorfindet, verändert Mackenzies Welt für immer.

Dieser Roman erzählt die Geschichte eines Mannes, der Gott in seiner Dreifaltigkeit tatsächlich begegnet und nun die Chance hat, ihm alle Fragen zu stellen, die sowohl die Atheisten als auch die Gläubigen weltweit bewegen und manchmal zweifeln lassen. Eine davon ist: Was ist das für ein Gott, der die Grausamkeiten auf der Welt zulässt?

Hier gehts zur Leseprobe
Die Hütte William P. Young wuchs als Sohn eines Missionars bei einem Papua-Stamm in Neuguinea auf und war selbst Jahre lang Mitarbeiter einer christlichen Gemeinde. Mit seiner Frau und seinen sechs Kindern lebt er in Oregon, USA. Sein Buch hatte er ursprünglich für seine Kinder geschrieben.